Tolle Alternative zum Text-Widget – Black Studio TinyMCE Widget

Gewusst wie - Updates bei All-Inkl

Die Widgetbereiche in WordPress bieten viele Möglichkeiten, die eigene Website ganz individuell zu gestalten. Das flexibelste Widget ist das „Text“-Widget, in das man nach belieben eigene Bilder und Texte einfügen kann. Man ist völlig frei in der Gestaltung dieses Widgets. Allerdings hat es einen entscheidenden Nachteil für alle die, die nicht in HTML programmieren können: … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Custom Sidebars – Mehr Flexibilität für die Seitenleiste

Individuelle Sidebars in WordPress

Dieser Beitrag wurde ursprünglich am 24.02.2014 veröffentlicht und am 28.09.2015 aktualisiert. **** Die Möglichkeit, in einer Seitenleiste (sogenannte „Sidebars“) flexibel Inhalte unterzubringen ist eine der wirklich großartigen Errungenschaften von WordPress. Mit Hilfe von unzähligen Widgets, die WordPress standardmäßig oder auch über Plugins zur Verfügung stellt ist es ein Kinderspiel, wichtige Informationen wie zum Beispiel die … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Müssen es immer die Platzhirsche sein?

Es müssen nicht immer die Plugin-Platzhirsche sein

Es ist eigentlich immer wieder das selbe Spiel: Jemand fragt in einem beliebigen WordPress-Forum nach dem besten SEO-Plugin dem besten Caching-Plugin oder dem besten Plugin für mehrsprachige Websites und die Antworten lauten immer mehr oder weniger unisono: WordPress SEO von Yoast W3 Total Cache oder WPML Und jedes Mal frage ich mich, warum das eigentlich … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Datenschutzkonforme Share-Buttons mit Shariff

Social Media

Es gehört für mich zum täglichen Brot, mich über neue WordPress-Plugins zu informieren. Selten kommt es aber vor, dass ich bei der Entdeckung eines neuen Plugins richtiggehend euphorisch werde. Am Wochenende ist mir aber genau das passiert: In der WordPress-Gruppe von André Köbel bin ich über den Hinweis zu einem Blogbeitrag auf kaffeeringe.de gestoßen – … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Wie viele Plugins sind zu viel?

Frage und Antwort

„Zu viele Plugins machen WordPress-Websites langsam“ … diese Aussage hält sich ausgesprochen hartnäckig in der WordPress-Community. Und jedes Mal, wenn ich das lese denke ich mir, dass ich endlich mal einen Blogartikel dazu veröffentlichen muss. Denn: Auch wenn man das immer und immer wieder wiederholt wird diese Aussage nicht richtiger. Aber leider hält dieser hartnäckige … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Google Analytics ganz einfach – mit „Google Analyticator“

Google Analytics

Ich weiß – Viele WordPress-Enthusiasten schlagen jetzt ganz entsetzt die Hände über dem Kopf zusammen: „DAFÜR braucht man doch nun wirklich kein Plugin“. Hm, ja, mag sein. Schließlich ist es wirklich kein Hexenwerk, den Tracking Code von Google Analytics in der header.php (zu finden unter „Design“ – „Editor“) genau vor das [/head] einzufügen. Und trotzdem … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Datenbank um Revisionen bereinigen

Datenbank aufräumen

Wenn Sie in WordPress einen Beitrag verfassen oder eine Änderung vornehmen legt das System für Sie ganz automatisch eine Sicherungskopie an – Die sogenannten „Revisionen“. Das ist ausgesprochen praktisch, wenn man versehentlich wesentliche Inhalte eines Beitrages gelöscht oder geändert hat und später feststellt, dass das vielleicht doch keine so gute Idee gewesen ist. Allerdings speichert … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Textauszüge auf der Blogseite anzeigen

Gewusst wie - Updates bei All-Inkl

Immer wieder begegnen mir Blogs, auf denen bereits auf der Startseite alle Beiträge in voller Länge angezeigt werden. Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht problematisch und deswegen nicht zu empfehlen: Dadurch wird sogenannter „Duplicate Content“ generiert, den Google überhaupt nicht mag. Die Blogübersichtsseite wird dadurch sehr lang. Leser müssen deshalb sehr weit nach unten scrollen, … Vollständig anzeigen

Print Friendly

Blogbeiträge auf mehrere Seiten aufteilen

Artikel in WordPress auf mehrere Seiten aufteilen

Kürzlich wurde mir von einer Kundin die Frage gestellt, wie man lange Artikel im Blog auf mehrere Seiten aufteilen könnte – idealerweise mit Inhaltsverzeichnis auf jeder Seite. Und da ich mir vorstellen kann, dass diese Frage für viele Leser des WordPress Bistros interessant sein könnte möchte ich Sie heute hier im Blog beantworten. Wie eigentlich … Vollständig anzeigen

Print Friendly

TinyMCE Advanced – Besser formatieren

Formatierungs-Icons im Editor

In WordPress die Texte einer Website zu pflegen ist kinderleicht. Mit Hilfe des visuellen Editors und den Formatierungs-Werkzeugen, die man in der Regel aus der Arbeit mit MS Word kennt, ist es auch für wenig technikaffine Menschen kein Problem, einen Text in WordPress zu erfassen und ansprechend zu formatieren. Leider ist die Werkzeugleiste im visuellen … Vollständig anzeigen

Print Friendly