Custom Sidebars – Mehr Flexibilität für die Seitenleiste

Individuelle Sidebars in WordPressDieser Beitrag wurde ursprünglich am 24.02.2014 veröffentlicht und am 28.09.2015 aktualisiert.

****

Die Möglichkeit, in einer Seitenleiste (sogenannte „Sidebars“) flexibel Inhalte unterzubringen ist eine der wirklich großartigen Errungenschaften von WordPress.

Mit Hilfe von unzähligen Widgets, die WordPress standardmäßig oder auch über Plugins zur Verfügung stellt ist es ein Kinderspiel, wichtige Informationen wie zum Beispiel die nächsten Seminar-Termine, Hinweise auf besondere Angebote oder einfach nur die Kontaktdaten gut sichtbar zu platzieren und schnell zu aktualisieren.

Aber kennen Sie das? Sie möchten auf Ihrer Startseite gern ein Newsletter-Anmeldeformular und Ihre Kontaktdaten in der Sidebar zeigen, auf der Seite „Leistungen“ hätten Sie aber gern einen Eventkalender, der Ihre nächsten Seminar-Termine anzeigt und im Blog wünschen Sie sich eine Seitenleiste mit der Übersicht der letzten Artikel und Kommentare. In Ihrem Theme besteht aber nur die Möglichkeit, eine einzige Sidebar anzulegen. Was tun?

WordPress wäre nicht WordPress wenn es kein Plugin gäbe, dass hier Abhilfe schafft. Meine Plugin-Empfehlung: Custom Sidebars

Was kann Custom Sidebars?

Mit Hilfe von Custom Sidebars ist es möglich, beliebig viele eigene Sidebars anzulegen, die dann anstelle der Standard-Sidebars des Themes verwendet werden können.

Sie können festlegen, welche der vorhandenen Widgetbereiche (Sidebar = Widgetbereich 🙂 ) durch eine der neu angelegten Sidebars ersetzt werden können und Standard-Sidebars festlegen, z.B. für den Blog, Archivseiten oder für jede einzelne Beitragskategorie.

Darüber hinaus ist es auch möglich, jeder einzelnen Seite und jedem einzelnen Beitrag eine individuelle Seitenleiste zuzuordnen. Der Kreativität sind also keine Grenzen mehr gesetzt.

Einrichtung

Nach der Installation und Aktivierung es Plugins finden Sie im WordPress-Dashboard unter dem Menüpunkt „Design“ – „Widgets“ einen neuen Button mit der Aufschrift „Neue Sidebar erstellen“

Custom Sidebars - Button unter Widgets

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Die Export / Import-Version steht nur in der Pro-Version des Plugins zur Verfügung, daher gehe ich darauf hier nicht näher ein.

Nach Klick auf den Button öffnet sich ein Fenster, in dem man für die neue Sidebar einen Namen und einen Beschreibungstext vergeben kann.

Achten Sie darauf, dass Sie einen eindeutigen Namen für die neue Sidebar vergeben, so dass Sie auch in einigen Wochen oder Monaten noch wissen, wofür Sie diese angelegt haben. Hilfreich ist es auch, eine kurze Beschreibung anzugeben. Das hilft insbesondere bei sehr vielen individuellen Widgetbereichen die Übersicht zu bewahren.

Name für die Sidebar vergeben

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Nachdem Sie auf „Sidebar erstellen“ geklickt haben, erscheint diese neue Sidebar unter „Design“ – Widgets und kann dort ganz normal wie alle anderen Seitenleisten mit Inhalten gefüllt werden.

Individuelles Widget erstellen

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Anzeigeoptionen

Durch Klick auf „Anzeigeoptionen“ (unten rechts in der Sidebar) haben Sie jetzt die Möglichkeit, festzulegen ob die neue Sidebar standardmäßig für bestimmte Bereiche Ihrer Website angezeigt werden soll. So können Sie z.B. definieren, dass eine bestimmte Sidebar auf allen Blogseiten angezeigt wird oder zu allen Artikeln, die Sie einer bestimmten Kategorie zugeordnet haben.

Anzeigeoptionen für Custom Sidebars

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Individuelle Sidebar je Seite oder Beitrag

Wenn Ihnen diese Flexibilität noch nicht ausreicht, weil Sie gern eine ganz individuelle Seitenleiste für bestimmte Seiten oder Blogartikel wünschen – Auch dann hilft Ihnen Custom Sidebars weiter.

Wenn das Plugin aktiviert ist, finden Sie im Seiten- bzw. Beitragseditor in der rechten Spalte ein neues Kästchen mit der Überschrift „Sidebars“. Hier haben Sie die Möglichkeit, für alle Widgetbereiche die im Theme zur Verfügung stehen, eine alternative Sidebar definieren. Dafür müssen Sie lediglich im Dropdown die gewünschte Sidebar auswählen. Ganz einfach 🙂

Individuelle Sidebar für Seiten und Beiträge festlegen

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Damit bin ich am Ende dieses kleinen Tutorials angelangt.

Brauchen Sie vielleicht noch ein paar Ideen, wie die perfekte Sidebar aussehen könnte? Dominik Horn hat auf seinem Blog media affin ein paar interessante Gedanken dazu veröffentlicht.

Nutzen Sie bereits individuelle Sidebars für Ihre WordPress-Website? Wenn ja, wofür? Ich freue mich auf Ihre Erfahrungen in den Kommentaren.

Bildquelle:
© vladischern – Fotolia.com

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Custom Sidebars – Mehr Flexibilität für die Seitenleiste — 34 Kommentare

  1. Hallo,
    ein sehr interessanter und nützlicher Artikel. Habe hier auf dem Blog auch noch einige andere nützliche dinge gefunden. Daher habe ich auch gleich den Rundbrief abonniert 🙂
    Viele Grüße
    Ann-Bettina

    • Hallo Ann-Bettina, ich freue mich sehr, dass Dir mein Blog so gut gefällt, dass Du den Rundbrief gleich mit abonniert hast 🙂

      Vielleicht hast Du ja auch Lust, einmal bei einem meiner Bistro-Webinare mit dabei zu sein? Ich würde mich freuen 🙂

      Herzliche Grüße
      Michaela

  2. Pingback: Weaver II – Widgetbereiche definieren › WordPress-Bistro

    • Hallo Michaela,
      gilt die Beschreibung dieses Plugins für die Pro-Version? Die hier beschriebenen Möglichkeiten stehen mir nach dem Aktivieren nicht zur Verfügung – und auch nicht in Deutsch. Downlowad heute!

      LG
      Heike

      • Hallo Heike, die Einstellungen des Plugins wurden in den letzten Monaten von den Entwicklern komplett überarbeitet, so dass diese Anleitung leider nicht mehr aktuell ist.

  3. Hallo Michaela,

    mittlerweile hat sich deine Seite zum Thema WordPress zu meiner Lieblingsseite entwickelt. Great Job !
    Kannst Du mir sagen warum sich die Schrift auf meiner in Custom Sidebar erstellten Sidebar ändert. Wie kann ich das anpassen ?

    Danke

    • Hallo Fimo,
      ich freue mich, dass Dir mein Blog gefällt.

      Wegen der Schrift in der Sidebar kann ich nur vermuten dass sich die Klasse der Sidebar irgendwie ändert und daher die CSS-Regeln des Themes nicht mehr korrekt greifen.

      Hast Du mal einen Beispiel-Link zu einer „normalen“ Sidebar und einer Sidebar, die über Custom Sidebar eingestellt wurde.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  4. Hallo,

    vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich werde mir die Funktionalität des Plugins mal genauer anschauen, da ich schon länger auf der Suche nach einer Lösung für eine individuelle Sidebar bin.

    viele Grüße
    Stefan

  5. Hallo! Auch wenn der Artikel schon etwas älter ist, habe ich ihn mit Interesse gelesen. Ich bin gerade dabei auf WordPress umzustellen und sogesehen noch ein Neuling mit diesem CMS! Ich suche gerade händeriingend nach einer Möglichkeit ein Inhaltsverzeichnis in der Sidebar anzuzeigen, mit dem der leser gleich auf die entsprechenden Kapitel bzw. Überschriften auf der gleichen Seite klicken kann. Also praktisch ein table of contents welches die Textüberschriften anzeigt und dabei gleich auf die entsprechende Stelle im Text verlinkt. Hoffe, es kann mir hier jemand weiterhelfen. Ob es sich dabei um ein Template oder ein Widget handelt, was sich mit dem Content auf der Seite verknüft ist eigentlich egal, auf das Resultat kommt es an. Schon mal vielen Dank im Voraus und an die Autorin für den spannenden Artikel!

  6. Hallo Michaela,
    wie sieht es mit der Performance aus, nachdem ich das Plugin installiert habe. Drückt das Plugin auf die Schnelligkeit der Seite?
    Vielen Dank im Voraus
    Sebastian

    • Hallo Sebastian, ich empfehle Plugins grundsätzlich nur, wenn ich selber gute Erfahrungen damit gemacht habe und ich keine negativen Einflüsse auf die Performance der Website erkennen kann.

      Das trifft auch auf Custom Sidebars zu – mir ist bisher nicht aufgefallen dass es sich irgendwie negativ auf die Ladezeiten ausgewirkt hätte.

      Herzliche Grüße
      MIchaela

      • das kann ich nur bestätigen. Nach mehreren Tests läuft das Plugin einwandfrei und beeeinträchtigt auch nicht die Ladezeit der Seite.

        Viele Grüße,

        Florian

  7. Hallo, bei mir geht dieses PlugIn nicht mehr.. Ich klicke auf „neue Sidebar erstellen“ und es kommt einfach nichts.. Hab ich zuviele?

    • Hallo Nicola,
      das könnte auch ein Konflikt mit einem anderen Plugin sein.

      Teste mal ob das Problem bestehen bleibt wenn Du alle anderen Plugins deaktivierst. Wenn ja, dann aktiviere ein Plugin nach dem anderen um so den Übeltäter zu identifizieren.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  8. Hallo Michaela,
    ich bin mittlerweile von WordPress begeistert und habe gleich noch eine Frage an die Expertin 🙂

    Ich suche für eine Reiseveranstalterseite eine CRM Plugin für WordPress oder Woocomerce mit dem man Produkte und Preise hinterlegen kann und dann auch automatisch Angebote, Rechnungen und Bestätigungen an Kunden versenden kann. Ich habe gesehen, dass es sehr viele CRM Plugins für beides gibt, aber vielleicht hast du ja einen Tipp. Wichtig für den Shop wäre natürlich eine Kalenderfunktion, da ja keine normalen Produkte verkauft werden. Wenn man Kunden manuell anlegen kann, aber auch eine E-Mail Verbindung bzw, eine Kundenhistorie existiert wäre das perfekt. Hast du einen Tipp?

    • Hallo Florian,
      ich muss zugeben, hier bin ich leider völlig überfragt. Ich könnte zwar nach CRM-Plugins googeln, aber aus eigener Erfahrung kenne ich leider keines, ich hatte so etwas noch nie im Einsatz.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  9. Hallo Michaela,

    danke dir trotzdem für deine schnelle Rückmeldung! Vielleicht kennt sich ja jemand anderes hier damit aus.

    Falls ich was finde, poste ich mal hier!

    Viele Grüße

    Florian

  10. hallo Michaela,
    ich nutze das Plungin schon länger. Jetzt habe ich ein neues Element (Text) in die Sidebar eingefügt. Es ist aber nur sichtbar, wenn ich selbst eingeloggt bin. Die Einstellungen sind dieselben wie bei anderen Elementen. Hast Du eine Idee, woran das liegen könnte?
    Gruß, Birgit

    • Hallo Birgit,

      nutzt Du eventuell ein Caching-Plugin? Dann könnte es sein dass Du im ausgeloggten Zustand noch eine gecachte Version der Seite siehst und deswegen das neue Element noch nicht.

      Wenn du ein Caching-Plugin nutzt einfach mal den Cache leeren, eventuell löst das Dein Problem bereits.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  11. hallo Michael,
    danke für den Hinweis. Das Caching-Plugin war’s nicht. Habe rumprobiert und es herausgefunden. Es reicht nicht, nur das Widget zu verändern. Man muss die Seite selbst noch einmal aktualisieren…
    Gruß, Birgit

  12. Gibt es die Möglichkeit diese Custom Sidebar zwischen einem Textblock und einer Tabelle einzufügen?
    Leider habe ich es bis dato nur geschafft eine horizontale Sidebar nach dem Textblock und der Tabelle darzustellen und so will ich es nicht haben 🙁
    Vielen Dank für einen guten Tipp.

    Viele Grüße

  13. Interessanter Beitrag. Gibt es auch ein Möglichkeit, die Sidebar breiter zu machen? Ich habe ein Plugin gefunden, welches Daten in der Sidebar anzeigt, doch es ist zu breit, so dass man nur die Hälfte sieht.

    • Hallo E.B.,

      die Sidebar breiter machen kannst Du – wenn Dein Theme keine entsprechenden Theme-Options bietet – leider nur über Anpassungen im CSS Deines Themes. Mit einem Plugin ist das leider nicht machbar.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  14. Liebe Michaela,
    ich werde Dich wohl öfter besuchen. Wirklich klasse Deine Seite! Danke dafür. Ein tolles Gefühl, als Neuling endlich mal etwas zu verstehen 🙂
    Da kann ich mich ja bald an die Arbeit machen LG Lara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ich möchte auch den WordPress-Rundbrief abonnieren