Textauszüge auf der Blogseite anzeigen

Neue IdeenImmer wieder begegnen mir Blogs, auf denen bereits auf der Startseite alle Beiträge in voller Länge angezeigt werden.

Das ist gleich in mehrfacher Hinsicht problematisch und deswegen nicht zu empfehlen:

  1. Dadurch wird sogenannter „Duplicate Content“ generiert, den Google überhaupt nicht mag.
  1. Die Blogübersichtsseite wird dadurch sehr lang. Leser müssen deshalb sehr weit nach unten scrollen, um alle Beiträge zu lesen. Das gilt ganz besonders dann, wenn Sie oft relativ lange Beiträge schreiben.
  1. Und last not least werden unter diesen langen Beiträgen auf der Startseite keine Kommentarfelder angezeigt. Diese erreicht man erst durch Klick auf den Link zur eigentlichen Beitragsseite – Was aber kaum jemand tut, wenn der Artikel in voller Länge bereits auf der Startseite zu lesen ist.

Wie kann man Textauszüge für die Startseite erstellen?

Wenn ich ehrlich bin verstehe ich nicht, warum das nicht schon lange eine Standard-Funktion von WordPress ist. Aus meiner Sicht wäre es sehr wünschenswert wenn man einfach in den WordPress-Einstellungen festlegen könnte, ob auf der Index-Seite nur Textauszüge (sogenannte „Exzerpte“) angezeigt werden sollen oder der gesamte Text.

Manche Themes bringen diese Option bereits mit sich. In dem von mir sehr geliebten Theme Weaver II kann man zum Beispiel über die Theme-Options festlegen, in welcher Länge ein Blogbeitrag auf der Startseite angezeigt werden kann.

Wenn Sie ein Theme nutzen, das diese Möglichkeit nicht bietet und trotzden nicht darauf verzichten möchten, Texte auf der Startseite nur Auszugsweise anzuzeigen gibt es aber trotzdem Mittel und Wege, das zu erreichen.

Exzerpte via „More“-Tag festlegen

Auch wenn WordPress keine automatisierte Lösung für Exzerpte mitbringt, es gibt eine Möglichkeit auch ohne Plugin nur Textauszüge anzuzeigen, und zwar über den sogenannten „More“-Tag.

Dieser findet sich in der Werkzeugleiste des visuellen Editors und sieht in der aktuellsten WordPress-Version so aus:

More-Tag - Blogbeiträge kürzen mit Weiterlesen-Link

Um den Beitrag gekürzt anzuzeigen positioniert man einfach den Cursor an der Stelle, an der der Text abgeschnitten werden soll und klickt auf dieses Symbol. Auf der Startseite wird der Beitrag dann nur bis zu genau dieser Stelle angezeigt und es erscheint ein „Weiterlesen“-Link, den man anklicken kann um zum vollständigen Beitrag zu gelangen.

Das Plugin „Auto Excpert Everywhere“

Das Arbeiten mit dem More-Tag ist meines Erachtens fehleranfällig: Wenn man vergisst, den Auszug auf diese Weise manuell zu erstellen erscheint der Beitrag versehentlich doch wieder in voller Länge auf der Blogseite.

Außerdem – das ist zumindest meine persönliche Meinung – sieht das immer irgendwie ein bisschen „unordentlich“ aus … Mal sind die Texte länger, dann wieder ein bisschen kürzer, mal mit Bild, mal ohne, … Kraut und Rüben 😉

Wenn Sie es gern ein bisschen ordentlicher mögen, dann werfen Sie doch mal einen Blick auf das Plugin „Auto Excerpt Everywhere

Das Plugin wurde zwar schon seit mehr als zwei Jahren nicht mehr aktualisiert, aber da ich es für mehrere Kunden-Website im Einsatz habe weiß ich, dass es nach wie vor genau das macht, was es soll 🙂

Die Einrichtung ist denkbar einfach. Nach der Installation findet sich im Dashboard unter „Einstellungen“ ein neuer Menüpunkt „Auto Excerpt Everywhere“. Wenn Sie diesen aufrufen sehen Sie die folgende Maske:

Einstellungen des WordPress Plugins Auto Excerpt Everywhere

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Hier können Sie festlegen, wie lange der angezeigte Textauszug sein soll. Die Standardeinstellung von 500 Zeichen finde ich persönlich sehr angenehm: Lang genug um zu erkennen worum es im jeweiligen Beitrag geht, aber kurz genug, um die Blogseite trotzdem übersichtlich zu halten.

Dann können Sie den Text für den weiterführenden Link vorgeben. Das englische „Read More“ aus der Standardeinstellung kann über diese Option problemlos durch ein „Weiterlesen“ oder „Mehr erfahren“ ersetzt werden.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit festlegen, ob Sie auf der Blogübersichtsseite ein Bild zeigen wollen und wenn ja, in welcher Größe. Zur Auswahl stehen dabei die von WordPress standardmäßig erstellten Bildgrößen (Thumbnail, Medium, Large).

Auch bei der Positionierung des Bildes haben Sie über das Plugin die freie Auswahl: Links oder rechts vom Text bzw. zentriert über dem Text – Das können Sie ganz nach Ihrem eigenen Geschmack einrichten.

Damit tatsächlich ein Bild angezeigt wird müssen Sie es als „Beitragsbild“ festlegen. Dazu klicken Sie einfach im Editor auf das entsprechende Fenster und wählen Ihr Bild aus der Mediathek aus.

Beitragsbild für Blogbeitrag festlegen

Automatische Exzerpte ohne Plugin

Sie finden die Lösung mit dem „More“-Tag zu kompliziert, würden aber gern auf ein Plugin verzichten?

Auch dafür gibt es eine Lösung:

Zunächst müssen Sie das Template Ihres WordPress-Themes finden, das für die Blogseite verwendet wird. Häufig sind das die Dateien index.php, category.php oder archive.php. Diese finden Sie im Dashboard über „Design“ – „Editor“.

Achtung: Bevor Sie irgendwelche Änderungen an den Theme-Dateien vornehmen denken Sie bitte unbedingt daran, ein BackUp der Seite anzulegen!

Suchen Sie in den Templates nach dieser Code-Stelle:

<?php the_content(); ?>

und ersetzen Sie diese mit dem folgenden Code:

<?php the_excerpt(); ?>

WordPress zeigt dann automatisch die ersten 55 Wörter Ihres Beitrages als Textauszug an.

Sie können aber auch individuelle Textauszüge festlegen, indem Sie im Editor das Feld „Auszug“ mit Inhalten füllen:

Textauszug für Blogseite festlegen

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Wenn dieses Feld in Ihrem Editor nicht angezeigt wird, können Sie es über den Button „Optionen“ ganz oben rechts und ein Häkchen bei „Auszug“ einblenden lassen.

Optionen im Editor anzeigen

Zum Vergrößern bitte Bild anklicken

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Dann teilen Sie ihn gern in Ihrem Netzwerk.

Bildquelle:
© masterzphotofo – Fotolia.com

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare

Textauszüge auf der Blogseite anzeigen — 18 Kommentare

  1. DANKE! Endlich mal eine Seite gefunden wo jemand ein scheinbar „einfaches“ Problem ganz einfach erklären konnte! DANKE! Ich hab jetzt glaub ich über eine Stunde gesucht und gesucht in meinem Theme – leider ohne Ergebnis und auch einige Seiten vorher durchstöbert – leider auch ohne Ergebnis – aber der Tipp hier ist einfach leicht verständlich und fkt. wunderbar! you saved my day! lg gudrun

  2. Nachdem ich weg bin vom aufgeblasenen Framework und wieder alles mit dem underscore.me-Startertheme selber programmiere, hat mir der Beitrag doch sehr geholfen.

    Ich erachte es als wesentlich sinnvoller sich sein Theme selbst zu stricken, statt evtl. überladene Frameworks, Themes oder Plugins zu nutzen. Das sehe ich besonders auch wieder daran, wieviel Codeschrott ich nun aus den Artikeln entfernen darf, um den Artikeltext zu dem zu machen, was er eigentlich ist: Text.

    Danke für deinen Beitrag

    • Hallo Frater Tecum,
      nicht jeder kann sich sein Theme von der Pike an selbst stricken, aber wenn man es macht kann man auf jeden Fall sicher sein dass das Theme auch wirklich nur die Funktionen nutzt, die man braucht 🙂

      Bei den Plugins bin ich nicht ganz Deiner Meinung – Denn jede ergänzende Funktion die Du einbindest ist im Prinzip ein Plugin. Ob Du dafür nun ein Plugin installierst oder die Funktion mit eigenem Code in die functions.php programmierst. Ganz ohne Plugins funktioniert WordPress einfach nicht 😀

      Aber ich freue mich doch sehr, dass Dir mein Artikel weitergeholfen hat.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  3. Ich bringe mich dabei fast um. Nichts funktioniert. Auf diesem Gebiet bin ich absoluter Anfänger.Ich habe das SAHIFA-Theme. Dort ist der Buttom enthalten aber macht nicht was er soll. Ich habe allerdings einen kompletten Beitrag den ich aber an den einzelnen Abschnitten kürzen möchte. Das ist mein allererstes Produkt und bin immer noch am lernen. Diesen Beitrag möchte ich nun in einzelne gekürzte ‚Beträge aufteilen da mein Yoast SEO das als schlecht lesbar einstuft.

    • Hans-Jürgen, was genau hast Du vor? Aus einem Beitrag mehrere Beiträge zu machen, oder wie oben beschrieben einen Beitrag auf mehreren Seiten anzuzeigen?

      Mehrere Beiträge müsstest Du manuell machen.

      Aber by the way: Lass Dich nicht zu sehr von den Yoast-Meldungen beeinflussen. Du schreibst in jedem Fall für Menschen, nicht für Suchmaschinen.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  4. Immer wieder verunstalte ich einen Beitrag oder Seite durch zu lange Überschriften. ‚Die Überschrift ist ja in Ordnung. Das Dilemma ist, beim Zeilenumbruch wird der Zeilenabstand zu groß und es sieht einfach scheußlich aus.
    Leider habe ich im Internet nichts dazu finden können.

  5. Pingback: Artikelbild auf der Startseite anzeigen – BoB's World

  6. Ah! Das tut gut, wenn der Schmerz nachlässt! Danke, für diesen hilfreichen Beitrag! Genau das habe ich gesucht. Mir gefällt die Variante mit dem More-tag am besten. Wenn es spannend wird, kann man an genau der Stelle das Weiterlesen-Zeichen reinhauen.

  7. Hallo, wunderbarer Artikel, alles ist klar, nur leider kann ich in meinem Dashboard den Button Design nicht finden. Es gibt nur Appearance und dann komme ich zu Customizer, aber dort kann ich keine Templates verändern… wie komme ich zu den Templates?

    • Hallo Carolin,

      „Design“ ist der deutsche Menüpunkt für „Appearance“. Dort bist Du also schon ganz richtig.

      Wenn Du im Customizr landest hast Du die Option „Anpassen“ gewählt (ich weiß gerade nicht ganz genau wie das in der englischen Version heißt), der „Editor“ heißt auch im englischen genau so – „Editor“.

      Manchmal ist dieser Menüpunkt nicht verfügbar, weil bei der 1Click-Installation oder vom Webdesigner bei der Einrichtung von WordPress ausgeblendet. In diesem Fall müsste der Eintrag in der wp-config.php, der den Editor für das WordPress-Backend deaktiviert über den FTP-Zugang gelöscht werden.

      Wenn Du dazu Hilfe brauchst melde Dich gern noch einmal.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  8. Ich habe das Problem, dass der Auszug auch im Beitrag angezeigt wird. Aber genau das möchte ich nicht. Schreibe ja extra einen Auszug, um keinen doppelten Conent zu haben und dann wird er doch zusätzlich zu der Kategorienseite auch im Beitrag selber angezeigt. Kann ichd as irgendwie verhindern? Danke und Grüße, Florian

    • Hallo Florian,
      wenn Du damit meinst, dass die ersten 50 Wörter auf der Auszugsseite angezeigt werden: Das sollte mit Blick auf Duplicate Content kein Problem sein.

      Du kannst die Kategorie- und Archiv-Seiten auch auf „noindex“ setzen, dann werden diese gar nicht erst von Google indexiert.

      Nicht anders mache ich das hier auf diesem Blog und ich habe noch nie festgestellt, dass das ein Problem ist.

      Herzliche Grüße
      Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Ich möchte auch den WordPress-Rundbrief abonnieren