Zuletzt aktualisiert am 15. August 2019 um 07:45 Uhr

Schritt für Schritt zur professionellen Website
auch ohne Vorkenntnisse

Dieser Videokurs richtet sich an Selbstständige und Unternehmer, die ihre eigene Internetpräsenz erstellen wollen oder die ihren bestehenden Internetauftritt überarbeiten möchten und die Gestaltung und Pflege ihrer Website nun endlich in die eigenen Hände nehmen möchten.

Kommt Dir eines oder mehrere der nachfolgenden Szenarien bekannt vor?

  • Du bist gerade dabei, Dich selbstständig zu machen und benötigst eine neue Website. Dein Budget ist eher knapp bemessen und Du möchtest daher gern selbst Hand anlegen. Du bist aber unsicher, ob Du das überhaupt kannst schließlich hast Du mit Programmierung überhaupt nichts am Hut.
  • Du hast bereits eine Website. Aber Du bist unzufrieden damit, dass Du für jede Änderung an Deiner Seite einen Dienstleister beauftragen musst und damit jedes Mal neue Kosten entstehen. Vielleicht ist Deine Website deswegen auch schon länger nicht mehr auf dem aktuellsten Stand?
  • Es ist Dir wichtig, dass Du Deine Website allein pflegen kannst, weil Du auch einmal kurzfristig aktuelle Angebote oder Events auf Deiner Seite präsentieren willst ohne die Unsicherheit, ob Dein Webmaster gerade Zeit hat, diese einzupflegen.

Wenn Du mindestens einmal „Ja“ gesagt hast, dann bist Du mit einer WordPress-Website gut beraten.

Was spricht für eine Website mit WordPress?

Für WordPress sprechen viele gute Gründe. Die wichtigsten sind:

WordPress ist kostenlos
WordPress ist eine sogenannte „Open Source“-Software, die für jeden frei verfügbar ist. Für die Verwendung der Software entstehen also keine monatlichen oder jährlichen Fixkosten.
Hinter WordPress steht eine große Community
Wer eine Frage zu WordPress hat, findet im Internet eine schier unendliche Zahl von Videotutorials, Blogs und Foren, die sich mit WordPress befassen. In dieser große „Gemeinde“ findet sich für nahezu jede Frage eine Antwort. Außerdem tragen zahlreiche Entwickler dazu bei, dass WordPress sich immer weiter entwickelt.
WordPress ist einfach zu bedienen
Wer einen Brief in Word schreiben kann, der kann eine Internet-Seite mit WordPress pflegen. Auch das Einfügen von Bildern oder Links geht schnell und intuitiv.
WordPress ist einfach anzupassen
Meine Kunden sind immer wieder überrascht, wie leicht es mit WordPress ist, z.B. eine neue Seite in die Navigation einzufügen oder Inhalte auszutauschen. Oft sind dafür nur wenige Mausklicks erforderlich.
WordPress kann ganz leicht erweitert werden
Du brauchst ein Kontaktformular? Einen Event-Kalender? Oder einen integrierten Shop? Kein Problem mit Hilfe der sogenannten „Plugins“ lässt sich WordPress genau um die Funktionen erweitern, die Du gerade benötigst.
Google liebt WordPress
Bereits in der reinen Standard-Installation ist eine WordPress-Website schon sehr suchmaschinenfreundlich. Und es gibt eine Vielzahl guter Plugins, die dafür sorgen, dass Deine Website für Suchmaschinen optimal auffindbar ist.

Häufige Fragen

„Ich habe gar keine Erfahrung sollte ich das nicht besser von einem Experten machen lassen?“

Manchmal ärgere ich mich darüber, wenn ein „Experte“ verlautet, dass Websites unbedingt und immer von einem Experten erstellt werden müssen. Viele Selbstständige investieren daher sehr viel Geld in eine Website, das für andere Marketingmaßnahmen sinnvoller verwendet werden könnte.

Ich bin der Meinung: Mit ein bisschen Unterstützung kann jeder eine professionelle Website erstellen auch ohne Programmier-Kenntnisse. Das ist der Grund, warum ich WordPress so liebe.

„Aber ich kann doch gar nicht programmieren!“

Auch das ist kein Problem, denn WordPress ist sehr einfach zu installieren. Durch die riesige Auswahl an Layoutvorlagen (sogenannten „Themes“) findet jeder ein Design, das zu ihm passt ganz ohne Programmierkenntnisse.

Und das Pflegen der Inhalte ist mit WordPress ganz leicht: Kannst Du einen Brief in Word schreiben, kannst Du auch eine WordPress-Seite selbst pflegen.

„Wie lange stehen mir die Videos zur Verfügung?“

Der Zugang zu den Videos ist unbegrenzt möglich. Du erhältst personalisierte Zugangsdaten zum Mitgliederbereich, die unbeschränkt Gültigkeit haben.

So kannst Du Dir die Inhalte aus dem Kurs in Deinem eigenen Tempo erarbeiten.

„Lerne ich auch, wie ich mein spezielles Theme individuell anpassen kann?“

Es gibt aktuell mehr als 5000 Themes für WordPress und mehrere Tausend Plugins. Im Kurs individuelle Tipps und Hinweise zu allen Themes und Plugins zu geben würde den Umfang des Kurses bei weitem sprengen.

Ich stelle im Kurs die Themes „Weaver Xtreme“ und „Divi“ genauer vor und kostenfreie Plugins, die nach meiner Meinung für die Mehrheit der WordPress-Installationen sinnvoll sind.

Wenn Du konkrete Infos zur Verwendung von speziellen Themes (außer Divi und Weaver Xtreme) oder zu kostenpflichtigen Plugins erwartest dann ist dieser Kurs vermutlich nicht der Richtige.

Wenn Du unsicher bist ob das, was für Dich persönlich wichtig ist, im Kurs auch wirklich besprochen wird sende mir gern vorab eine E-Mail mit Deinen Fragen an info@wp-bistro.de.

„Was, wenn ich noch Fragen habe und Unterstützung benötige?“

Du hast die Möglichkeit, diesen Kurs nicht nur als reinen Selbstlernkurs zu buchen sondern kannst auch direkt die Variante mit 2 x 30 Minuten persönlicher, individueller Betreuung bestellen.

Dann vereinbaren wir zwei Termine für ein Gespräch via Skype oder Telefon mit Bildschirmübertragung und ich helfe Dir bei Deinen Fragen gern weiter.

Wenn Du den Kurs ohne Betreuung buchen möchtest und dann feststellst, dass Du doch bei der ein oder anderen Frage noch Hilfestellung benötigst kannst Du mich auch gern zu meinem regulären Stundensatz buchen.

Weitere Unterstützung erhältst Du hier auch in der offiziellen, kostenlosen und öffentliche Facebook-Gruppe zum WP-Bistro. Die Gruppe hat zwischenzeitlich über 6000 Mitglieder und so findet sich auf fast jede Frage auch eine Antwort wenn auch nicht exklusiv durch mich 🙂

Mit dem WP Bistro Videokurs erhältst Du das notwendige Rüstzeug für Deine eigene Website!

Ich biete diese Videokurs an, weil ich möchte, dass jeder, der seine eigene Website erstellen will, das auch kann. Nicht nur technisch, sondern auch mit den nötigen Grundlagen ausgerüstet, um einen professionellen Internetauftritt zu erstellen.

In meinen Kurs lernst Du alle wichtigen Kenntnisse und Fertigkeiten, die Du benötigst, um eine WordPress-Website einzurichten und zu pflegen.

Du wirst unabhängig von externen Dienstleistern und kannst Deine Website so jederzeit auf dem aktuellsten Stand halten.

Aber nicht nur die technischen Aspekte werden beleuchtet, sondern auch so wichtige Fragen wie Sicherheit und rechtliche Fallstricke bei der Gestaltung der Website.

Und wie sieht das nun konkret aus?

Der Videokurs erklärt in 16 Modulen die technische Einrichtung von WordPress und wie man selber Inhalte und Bilder einpflegen kann.

Er gibt Infos zur Wahl des Anbieters für das Webhosting und das richtige Theme.

Aber auch Aspekte wie die Sicherheit einer WordPress-Website, Ladezeiten und Suchmaschinenoptimierung werden berücksichtigt.

Die Inhalte des WordPress-Workshops im Detail

Modul 1: Erste Schritte
In diesem Modul erfährst Du:

  • wie Du die WordPress-Dateien von wpde.org herunterlädst
  • welche Webhoster ich Dir empfehlen kann
  • wie Du eine Datenbank anlegst
  • wie Du WordPress-Dateien auf Deinen Webspace hochlädst
  • was die berühmte 5-Minuten-Installation von WordPress ist.
Modul jetzt kaufen | EUR 30,00 zzgl. MwSt.
Modul 2: Die wichtigsten Handgriffe nach der Installation
In diesem Modul erfährst Du:

  • wie Du die Permalinks korrekt einrichtest und was das überhaupt ist
  • welche allgemeinen Einstellungen ich empfehle
  • wie Du nicht benötigte Plugins und Beispielseiten löschst.
Modul jetzt kaufen | EUR 30,00 zzgl. MwSt.
Modul 3: Plugins (Zusatzfunktionen) für den Start
In diesem Modul erfährst Du:

  • was Plugins sind und wie Du diese zur Erweiterung Deiner WordPress-Seite einsetzen kannst
  • welche Plugins ich für den Start empfehle
  • wie Du Plugins installierst und einrichtest.
Modul 4: Wissenswertes rund um die WordPress-Themes
In diesem Modul erfährst Du:

  • was Themes sind
  • worauf Du bei der Auswahl eines WordPress-Themes achten solltest
  • was Du bei einer Theme-Demo erkennen kannst
  • empfehlenswerte Quellen für Premium-Themes.
Modul 5: Das Divi-Theme
In diesem Modul erfährst Du:

  • warum ich ein großer Fan des Divi-Themes bin
  • wie der Divi-Builder funktioniert
  • welche Anpassungsmöglichkeiten des Themes möglich sind
  • Beispiele für Websites, die mit Divi gestaltet wurden
  • welche Alternativen es zum Divi-Theme gibt.
Modul jetzt kaufen | EUR 30,00 zzgl. MwSt.
Modul 6: Das kostenfreie Theme 'Weaver Xtreme'
In diesem Modul erfährst Du:

  • warum Weaver Xtreme das am meisten unterschätzte WordPress-Theme ist
  • wie vielfältig die Anpassungsmöglichkeiten über die Weaver Theme-Options sind
  • welche weiteren, fortgeschrittenen Funktionen das Weaver-Theme mitbringt.
Modul 7: Ein Child-Theme erstellen
In diesem Modul erfährst Du:

  • was ein Child-Theme ist und wofür Du es benötigst
  • wie Du ein Child-Theme erstellst
  • welche Alternativen es zum Erstellen eines Child-Themes gibt.
Modul 8: Inhalte erfassen
In diesem Modul erfährst Du:

  • wie Du Texte in WordPress erfasst
  • wie Du Bilder in Deine WordPress-Seite einfügst und was dabei zu beachten ist
  • wie Du interne und externe Verlinkungen erstellst
  • wie Du die Navigation einer WordPress-Website Deinen eigenen Wünschen entsprechend gestaltest.
Modul 9: Widgets
In diesem Modul erfährst Du:

  • was Widgets sind und wie Du mit ihnen Deine Website noch individueller gestalten kannst
  • wie Plugins Dich bei der Gestaltung Deiner Widgets unterstützen können
  • welche Plugins die Seitenleiste Deiner Website aufpeppen können.
Modul 10: Tolle Plugins
In diesem Modul erfährst Du:

  • welche Plugins Dir dabei helfen, Deine Website auch ohne Programmierkenntnisse aufzuwerten
  • wie Du diese Plugins installierst und korrekt einrichtest.
Modul 11: Grundlagen Suchmaschinenoptimierung
In diesem Modul erfährst Du:

  • welche Plugins Dich bei der Suchmaschinenoptimierung unterstützen
  • was ‚Meta Title‘ und ‚Meta Description‘ sind und warum Du diese pflegen solltest
  • warum eine ordentliche Überschriften-Hierarchie für die Optimierung Deiner Website wichtig ist
  • was bei der Suchmaschinenoptimierung von Bildern zu berücksichtigen ist
  • welche Tools Dich bei der Optimierung Deiner Website unterstützen können.
Modul 12: Google Analytics und Search Console
In diesem Modul erfährst Du:

  • welche Informationen Du über Google Analytics erhältst
  • wie Du die Google Search Console (ehemals Webmastertools) sinnvoll nutzt.
Modul 13: Grundlagen Sicherheit
In diesem Modul erfährst Du:

  • was dran ist an den Gerüchten, dass WordPress ‚unsicher‘ sei
  • welche wichtigen Punkte Du berücksichtigen musst, um Deine WordPress-Website abzusichern
  • wie Plugins Dich bei der Absicherung Deiner WordPress-Website unterstützen können.
Modul 14: Rechtliches
In diesem Modul erfährst Du:

  • wie ein rechtsgültiges Impressum aussieht
  • warum eine Datenschutzerklärung Pflicht ist und was alles in die Datenschutzerklärung gehört
  • Was es mit dem Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung für Google Analytics auf sich hat
  • Wann Du auf Cookies auf Deiner Website hinweisen musst
  • Was Du mit Blick auf Social Media-Buttons beachten solltest
Modul 15: Ladezeiten optimieren
In diesem Modul erfährst Du:

  • was Du beachten solltest, um die Ladezeiten Deiner Website nicht unnötig zu belasten
  • welche Möglichkeiten zur Performance-Optimierung es gibt
  • wie Plugins Dich bei der Ladezeiten-Optimierung unterstützen können
  • welche externen Tools Du zur Optimierung von Bildern nutzen kannst
  • welche Tools es gibt, um die Ladezeiten einer Website zu analysieren.
Modul 16: Eine WordPress-Website umziehen
In diesem Modul erfährst Du:

  • wie Du Deine WordPress-Installation umziehen kannst bei Providerwechsel, Änderung der URL oder beim Umzug der „Baustellen-Website“ auf die finale Domain.
Bonus: Modul 17: Für Fortgeschrittene
In diesem Modul erfährst Du:

  • wie Du mit Entwickler-Werkzeugen Deines Browsers arbeiten kannst, um individuelle CSS-Anpassungen vorzunehmen

Teilnehmerstimmen

Ich bin richtig froh, diesen Kurs bei Michaela gemacht zu haben. Jetzt fühle ich mich in WordPress viel sicherer und kann die Updates selbst machen, ich kann Plugins installieren und ich weiß, das ist alles kein Hexenwerk. Vor dem Kurs habe ich immer Michaela beauftragt, jetzt kann ich das selbst. Das macht mich richtig stolz. Ich kenne jetzt die wichtigsten Plugins und habe sie alle installiert und und… Ich weiß, wie ich meine Seite sichere und ein Backup mache. Mir haben die Lernvideos von Michaela sehr zugesagt und ich habe ja immer noch Zugriff. Schritt für Schritt bin ich immer tiefer in die Welt von WordPress eingestiegen. Ich baue gerade an einem Relaunch meiner Seite und das macht mir jetzt richtig Freude. Michaelas Kurs kann ich uneingeschränkt empfehlen, wenn du selbst in WordPress sicherer werden willst und selbst mehr machen willst. Brigitte Hettenkofer
Dieser Kurs hat alle meine Erwartungen übertroffen. Michaela geht auf viele Themen ein, die ein angehender WordPress-Nutzer braucht und sie macht klar, dass es keine Hexerei ist, die eigene Seite selbst zu hosten. Dabei weist sie immer wieder darauf hin, wo ihre Grenzen sind und wo sie Unterstützung bieten kann. Sie stellt in dem Kurs ihre Lieblingsthemes vor und geht auf sie genauer ein. Nachdem es so viele verschiedene Themes gibt, die alle ihre Vor- und Nachteile, wie auch ihre Spezialitäten haben finde ich dieses Vorgehen sehr professionell. Besonders gefällt mir, dass die Videos kurz und knackig sind. Das finde ich bei den technischen Inhalten sehr wichtig, weil ich dann sofort in die Praxis gehen kann. Ein gelungener Kurs, den ich gerne begeistert weiterempfehle. Ilse Lechner
Da meine Kollegen einen gemeinsamen Internetauftritt mit WP planen, konnte ich bereits nach den ersten Videos mitreden. Ich habe viel gelernt, werde einige Videos zur Vertiefung noch mehrmals ansehen. Sehr gut fand ich, dass man auch auf Fragen schnell eine Antwort bekam. Ich werde den Kurs auf jeden Fall empfehlen. Das Preis-Leistung-Verhältnis stimmte.Birgit Strauß
Durch Michaelas Kurs habe ich einen sehr guten Roten Faden durch die WP-Struktur bekommen. Für ein besseres Verständnis von WP sehr zu empfehlen, inkl. toller Tipps zu Plugins, Shortcodes usw.Rüdiger Elke
Der Kurs von Michaela deckt alle Themenbereiche zu wordpress ab. Und so lernt man noch allerlei Kniffe und bekommt Hintergrund-Wissen, auch wenn man bereits mit wordpress Seiten erstellt hat. Die Videos sind auch im Nachhinein hilfreich, denn ich brauchte nicht alles know how auf einen Schlag und kann so später jederzeit nochmal gezielt nachsehen. Ein toller Kurse, vielen Dank!
Eva Peters

Deine Investition

Deine Investition für den Videokurs in 16 Modulen mit mehr als 8 Stunden Videomaterial beträgt:

EUR 197,00 zzgl. MwSt.

mit individueller Betreuung

Du hast auch die Möglichkeit, den Kurs zusammen mit 2 x 30 Minuten individueller Unterstützung durch mich persönlich zu buchen.

Für den Kurs inklusive 2 x 30 Minuten Betreuung beträgt Deine Investition

EUR 267,00 zzgl. MwSt.

Sie sparst damit EUR 30,00 zzgl. MwSt. gegenüber meinem regulären Stundensatz.

Du wirst zufrieden sein dafür garantiere ich!

Ich möchte, dass alle meine Teilnehmer aus dem Videokurs das Bestmögliche mitnehmen.

Solltest Du aus irgendeinem Grund nicht zufrieden sein, dann erstatte ich Dir Dein Geld zurück ohne Wenn und Aber!

Super Ich will auf jeden Fall dabei sein!

Prima, ich freue mich, wenn ich Dich als Teilnehmer in meinem Workshop begrüßen darf.

Wähle einfach die Variante des Kurses, die Deinen Bedürfnissen am ehesten entspricht:

Videokurs ohne Betreuung EUR 197,00 zzgl. MwSt.

Videokurs mit 2 x 30 Minuten individueller Betreuung EUR 267,00 zzgl. MwSt.

Du hast Interesse an einzelnen Modulen, möchtest aber nicht den ganzen Kurs kaufen?

Du kannst die Module auch einzeln erwerben. Bei einigen Modulen findest Du den Kaufen-Button bereits direkt in der Modul-Beschreibung

Das Modul, an dem Du interessiert bist hat noch keinen Kaufen-Button oder Du hast Interesse an mehreren Modulen gleichzeitig? Dann sende mir einfach eine Mail an info@wp-bistro.de.
Gern mache ich Dir ein individuelles Angebot für Deine Wunschmodule.