Kommentare

Pop-Ups erstellen mit Popup Maker — 14 Kommentare

  1. Eine sehr gute Empfehlung mit sehr detaillierter Erklärung und neuer Erkenntnis, dass Popups effektiv nicht unbedingt nervig sein müssen.

    Ich bevorzuge persönlich Popups, die auch in der Gestaltung diskret am unteren rechten Rand erst nach einer gewissen Dauer erscheinen (da ich ja dann auch Interesse am Website-Inhalt bekunde) und mir ein nutzenstiftendes, aber nicht verkaufsaggressives Angebot machen.

  2. Habe das Problem, dass die CSS-Klasse nicht nur auf einen Button reagiert, sondern auf die komplette Spalte in der der Button liegt. Was mache ich falsch, oder ist das evtl. ein Bug?

    • Hallo Patrick, so ganz ohne Link zur Seite ist das leider nicht zu beantworten.

      Wenn Du magst, schreib den Link zu einer Seite, wo ich mir das anschauen kann, gern noch hier in die Kommentare. Wenn ich Zeit finde, schaue ich dann gern mal drauf.

      Herzliche Grüße
      Michaela

    • Hallo Franziska,

      eine solche Funktion kenne ich leider nicht und würde ich als Besucher der Website ehrlich gesagt auch als extreme Bevormundung empfinden. Du solltest es den Besuchern nicht zu schwer machen, das PopUp wieder zu schließen, sonst wird es schnell als sehr lästig empfunden, was sich insgesamt negativ auf Deine Seite auswirken könnte.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  3. Vielen Dank erst mal für die übersichtliche Einführung. Ich habe nun versucht zum 1. Mal ein „Öffnen durch Klick“-Popup zu erstellen, frage mich jedoch, wie ich nun zu diesem verlinken kann? Wo lässt sich das einstellen?

    • Hallo Kathrin,
      Du hast ja bei „Öffnen durch Klick“ einen Link definiert, der das PopUp öffnen soll, z.B. „/pum-oeffnen“ ( wie Du den Link benennst ist im Prinzip völlig egal.

      Und diesen Link fügst Du einfach, wie einen ganz normalen Link, an der Stelle ein, an der man das PopUp durch anklicken öffnen können soll. Entweder als einfachen Textlink oder in Form eines Buttons – wie immer Du magst.

      Hilft Dir das weiter?

      Herzliche Grüße
      Michaela

      • Vielen Dank für deine Rückmeldung, Michaela!

        Ich scheitere scheinbar an dem 1. Schritt. Nämlich den Link zu definieren, der das PopUp öffnen soll. Wo kann bzw. muss ich das eingeben? Scheinbar sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht, aber ich kann das nirgends definieren.

        Herzliche Grüße zurück,
        Kathrin

  4. Hallo Michaela
    Sehr gespannt habe ich Deinen Artikel gelesen. Danke Dir für die Bemühung, dies für uns Laien so verständlich zu machen.
    Aber 🙂 Ich habe noch ein Problem damit und zwar, habe ich leider keine Ahnung ob und wo ein Code oder sonst irgendwas eingefügt werden muss oder soll.
    Das Popup habe ich erstellt und dahinter erscheinen zwei „Codes“?, aber was mach ich damit?
    Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir Laien dabei helfen könntest.

    Besten Dank und heisse sonnige Grüsse aus Thailand
    Mike

    • Hallo Mike,

      Codes in dem Sinne gibt es beim PopUp Maker eigentlich nicht. Ich habe aber neulich festgestellt, dass es ein Plugin mit dem selben Namen gibt, das hier manchmal für Verwechslungen sorgt. Schau mal, ob der Plugin – Autor tatsächlich auch „Popup Maker“ heißt, sonst bist Du möglicherweise im falschen Plugin unterwegs.

      Falls das nicht klappt, schreib mir am besten mal eine Mail mit einem Screenshot von der Einstellung, die Du nicht verstehst. Ich schau dann gern, ob ich Dir weiterhelfen kann.

      Herzliche Grüße
      Michaela

  5. Hallo Michaela
    Danke Dir für Deine Antwort. Ja, es handelt sich dabei um das Plugin, dass Du beschrieben hast. Mittlerweile funktioniert es auch ohne diesen Code (oder was das auch immer sein sollte) „popmake-3332

    |

    popmake-gaestebuch-2“ wozu das auch immer gut sein soll.
    Egal, soweit funktioniert es, aber ich habe die Zeitverzögerung auf 2000 eingestellt und trotzdem erscheint nun das Popup sofort. Was mache ich falsch?

    Danke nocheinmal und Gruss
    Mike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.