Kommentare

OnlineShop a lá WordPress – Gastbeitrag von Mehmet Karaca — 10 Kommentare

  1. Hallöchen,

    wollte mich mal für alles bedanken, was ihr hier so anbietet.
    Hab vor einiger Zeit auch mal mit CMS WordPress angefangen und hier viele nützliche sachen mitgenommen!

    Also nochmal danke!

    Grüsse
    Fredi

    • Du hast recht, die juristischen Aspekte für einen Shop sind nicht zu unterschätzen.

      Mehmt plant eventuell noch einen zweiten Teil zu WooCommerce, eventuell geht er dann nochmal genauer auf diese Aspekte mit ein.

      Herzliche Grüße
      Michaela

      • Hallo,

        ich werde mich demnächst hinsetzen und den 2ten Teil schreiben. Aber dafür benötige ich noch Zeit. Aktuell zu viel zu tun und zu dringende Aufträge. Daher noch ein bisschen Geduld.

        Teil 2 kommt.

  2. Sehr cooler Artikel, danke!
    Hab noch einige wertvolle Impulse für meine Website-Arbeit erhalten, die ich auf jeden Fall noch mit einbeziehe 🙂

    Lieben Gruß
    Bettina

  3. Nicht zu vergessen sind Verweise auf die AGBs, Widerruf usw.
    Man steht, auch wenn man einen Anwalt beauftragt, leider immer kurz vor einer Abmahnung.

    Gruss

    • Ein Anwalt sollte bei einem Online-Shop grundsätzlich immer mit eingeschaltet werden. Das reduziert das Risiko einer Abmahnung doch schon ganz erheblich.

      Ohne anwaltlische Beratung würde ich einen Online-Shop aber tatsächlich nicht empfehlen.

      Herzliche Grüße
      Michaela Steidl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.